Donnerstag, 14. November 2013

Rezension "Er ist wieder da" Timur Vermes







Titel : „Er ist wieder da“
Autor : Timur Vermes
ISBN : 978-3-8479-0517-2
Preis : 19,33 €
Verlag : eichborn









Klapptext :


„Eine Persiflage ? Eine Satire ? Polit-Comedy ? All das und mehr : Timur Vermes Romandebüt ist ein literarisches Kabinettsstück erster Güte.“

„Was für eine Fiktion ! Satirische. Saukomisch. Und bei allem Lachen bleibt ein Rest Gänsehaut“ Christoph Maria Herbst

„In der galligen Politsatire erwacht Adolf Hitler im Sommer 2011 zu neuem Leben und startet eine Fernsehkarriere als Demagoge, die in ihrem Einzelschritten und Details erschütternd plausibel ist“
Ursula März, DIE ZEIT
Aufmachung :

Weiß und schlicht kommt das gebundene Buch daher, dass man es fast für unscheinbar halten könnte, wäre da nicht dieser Umriss seiner Frisur und der Titel klein als Bart zu sehen. Auch ohne das Buch zu kennen weiß man sofort um wen es geht, denn es hat sich in unser Gedächtnis gebrannt.


Meinung :

Ein Buch, dass so gar nicht zu meinem eigentlichen Geschmack passt. Nun bin ich aber Neugierig und hatte den Erfolg des Buches natürlich verfolgt, dennoch war der Inhalt einfach nicht so mein zu dem Zeitpunkt.
Nun viel es mir in die Hände und die Neugierde siegte über die Vernunft meinen SuB weiter in die Höhe zu treiben.

Dieses Buch probiert es aus, was passieren würde wen Adolf Hitler in Berlin 2011 auftauchen würde. Es ist tatsächlich eine bitterböse Satire die diesen Versuch wagt. Um ehrlich zu sein könnte ich nicht ein Einziges Mal lachen, tatsächlich musste ich öfter Pause von dem Buch machen.

Nicht weil es so schlecht war, sondern so erschreckend realistisch das ich es kaum fassen konnte. Ständig hatte ich dieses mulmige Gefühl, wen „aktuelle“ Themen wie Erneuerbare Energien zur Sprache kamen und unter seinen Geschichtspunkt auseinander genommen wurden. So erschreckend Real wurde es, da Timur Vermes sich richtig mit dem Man, Adolf Hitler auseinander gesetzt hat. Und ihn in seiner Sprache sowie seinen Gedanken und Handeln Leben eingehaucht hat.

Selbst jetzt, wo ich das Buch einige Tage liegen gelassen habe bleibt ein mulmiges Gefühl beim schreiben.

Ein Buch wie dieses das es mir so schwer gemacht hat, hatte ich lange nicht. Und doch hat es auch einen gewissen „Mehrwert“ für mich, mich einmal richtig mit dem „Verführer“ Adolf Hitler und dieser Zeit auseinander zu setzen.

Hier ist es für ihn „einfach“ als Imitator seiner Selbst Karriere zu mache und tatsächlich „Anhänger“ und Befürworter so scheinbar spielend leicht zu gewinnen, dass mir ganz schlecht wurde.

Trotz dem Wissen, dass es nur Fiktion war.

Dienstag, 12. November 2013

Rezension "Alcatraz und die dunkle Bibliothek" Brandon Sanderson






Titel : „Alcatraz und die Dunkle Bibliothek“
Autor : Brandon Sanderson
ISBN : 978-3-453-52414-9
Preis : 12,00 €
Verlag : HEYNE










Klapptext :


„Lies zwischen den Zeilen Alcatraz – die dunklen Bibliothekare müssen gestoppt werden.“

„Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um euch auf einen sehr wichtigen Punkt aufmerksam zu machen : Sollte jemals ein alter Mann bei euch auftauchen, dessen Geisteszustand euch Anlass zur Sorge bereitet und der behauptet, er sei euer Großvater und ihr müsst ihn auf eine Mission von höchster Dringlichkeit begleiten, dann solltet ihr rundheraus ablehnen. Unglücklicherweise sah ich mich, wie ihr gleich feststellen werdet, sehr bald genötigt, diese Regel zu brechen . . .

… und schon findet sich Alcatraz Smendry, der Junge mit dem Talent, Dinge zu zerbrechen – in einem der wundersamsten Abenteuer aller Zeit wieder.“

Aufmachung :

Ich hatte das Glück diese schöne gebundene Ausgabe auf dem Flohmarkt erstehen zu können. Wo sich der Klappentext auf der Rückseite befindet und es wie ein Brief auf einer Pergament Rolle geschrieben ist.
Die Einleitung im Inneren ist auf die selbe Art gestaltet und dort finden wir das Vorwort des Autors, das den Leser sofort in seinen Bann zieht.


Meinung :

Ich kann guten Gewissens sagen, dass Brandon Sanderson definitiv zu meinen Lieblingsautoren gehört. Als ich seine Trilogie zu „Die Kinder des Nebels“ gelesen hatte stand das für mich fest, umso glücklicher war ich ein weiteres Buch von ihm ergattern zu können. Und mein Vertrauen wurde übertroffen, die Idee der Geschichte ist so besonders, dass ich einfach nur verliebt bin.

„Ich bin kein guter Mensch.
Oh, ich weiß, was man sich über mich erzählt. Man nennt mich Okulator Dramatus, Held, Retter der Zwölf Königreiche …
Aber das sind nur Geschichten.“

Sofort war meine Neugierde geweckt, z.B. was ist ein Okulator oder was hat es mit dem Talent von Alcatraz alles zu zerstören auf sich ?
Wir begleiten einen Jungen, der von einer Pflegefamilie zur nächsten weitergereicht wird, da aus unerfindlichen Gründen ziemlich alles zu Bruch geht womit er in Berührung kommt. Vom Türgriff bis zur Gourmetküche.
Vor Nichts macht sein vermeintliches „Talent“ halt.

Doch was wäre, wenn er nicht das Waisenkind ist was ihm sein ganzes Leben weiß gemacht wurde ist ?
Was wäre wen es einen Geheimbund der dunklen Bibliothekare gäbe, die, die Wahrheit vor der Welt verstecken ?

Ein Buch das von der Ersten bis zur Letzten Seite verzaubert und dies besonders für Buchliebhaber zu empfehlen ist da es ja um Bücher und Bibliothekare unsere eigentlichen „Freunde“ geht. Die Idee und Umsetzung ist so gelungen das die weiteren Teile für mich ein absolutes Muss sind, da ich unbedingt wissen will wie es weiter geht.

Also eine echte Empfehlung für alle, die mal etwas abseits der üblichen Pfade träumen wollen.

Montag, 11. November 2013

TAG - Rezensionen

Hier nun mein Erster selbst entworfener TAG :)

Ich hoffe er findet gefallen und es beteiligen sich viele, da ich auch sehr neugierig bin wie ihr dieses Thema handhabt.


1. Rezensierst du und wenn ja warum ?

Ich rezensiere gern, da es mir die Möglichkeit gibt meine Meinung zu dem Buch mit anderen teilen zu können und mich darüber austauschen .

2. Schriftliche Rezension oder Video Rezension ?

Beides, da ich ja den Blog sowie den Youtube-Kanal habe und da ich weiß das nicht alle meiner Abonnenten mir auf beiden Kanälen folgen. Ausserdem haben nicht alle Blogger / Youtuber beides und bei manchen will ich unbedingt wissen wie das Buch angekommen ist und ob es sich für mich lohnt zu kaufen.

3. Wo veröffentlichst du deine ?

Hier auf dem Blog, wie gesagt bei Youtube, dann bei "Was liest du", LovelyBooks, goodreads, und seit kurzen auch bei Amazon.

4. Machst du dir unter dem Lesen Notizen oder markierst dir besondere Stellen / Sätze ?

Ich habe mir für meine Rezis einen "Vordruck" erstellt damit ich sie in Zukunft immer gleich nach dem selben Schema erstellen kann. Bei besonderen Stellen kommt ein Post It rein oder ich schreibe mir die Sachen gleich rauß auf meinen Rezi-Vordruck, damit ich nichts vergesse. Ausserdem mache ich gern kurze Notizen bei goodreads zu meinem Status, diese nutze ich dann auch beim schreiben.

5. Beginnst du sofort nach Beenden des Buches oder musst du erst mal "sacken" lassen ?

Das ist abhänig vom Buch, bei machen kann ich sofort loslegen, bei anderen brauche ich etwas Zeit um Abstand zu gewinnen um das Buch objektiv bewerten zu können.

6. Was vergibst du ? (Punkte, Sterne o.ä.)

Ich vergebe Sterne aber nur bei den Portalen, ausser mir hat ein Buch so gut gefallen / oder war so schlecht das ich es unten in der Rezension extra noch mal erwähne.

7. Hast du bestimmte Rituale beim schreiben / drehen deiner Rezension ?

Mittlerweile bin ich dazu über gegangen die Rezensionen von Hand vor zu schreiben, am Anfang habe ich sie gleich im Blog geschrieben und Anhand davon oder meiner Notizen die Videos dazu gedreht. Jetzt bin ich sozusagen bei meinem persönlichen Ritual angekommen und sehr zufrieden damit und habe auch das Gefühl das man das an der Art wie ich die Rezensionen jetzt schreibe auch merkt. 

8. Beeinflussen dich Rezensionen ob du das Buch kaufst oder nicht ?

Jain, natürlich habe ich da auch meine Spezialisten wo ich genau weiß, ja ist mein Geschmack. Aber das ist ja immer auch so eine Sache, ich verlasse mich da nicht nur auf Eine Person sondern schaue / lese mich durch und entscheide dann. Bei Büchern wo ich mir gar nicht einig bin, mache ich es gern auch so das ich mir einige von den sehr gut Bewerteten und schlecht Bewerteten Rezensionen anschaue / durchlese. Ich bin als nicht so das es immer eine positive Bewertung sein muss die den Anreiz für ein Buch gibt, auch negative reizen mich um mir mein eigenes Bild machen zu können. 


Ich hoffe das euch die Fragen gefallen und falls ihr der Meinung seid ich habe was vergessen was unbedingt noch mit dazu sollte schreibt mir und ich schaue das ich es mit rein nehme :)

Donnerstag, 7. November 2013

"Der große Basar" Peter V.Brett

Titel : „Der große Basar“
Autor : Peter V. Brett
ISBN : 978-3-453-52708-9
Preis : 8,95 €
Verlag : HEYNE

Klapptext :


„ Der Weg aus der
Dunkelheit beginnt . . . „

„Der große Basar ist eine einzigartige Sammlung von Erzählungen, Szenen, einem Glossar wichtiger Begriffe und einem Handbuch der magischen Siegel aus der faszinierenden Welt von Peter V. Bretts phantastischen Epos Das Lied der Dunkelheit.“

Aufmachung :

Klappbroschur, mit einer sehr detaillierten Karte von Krasia, auf der man noch einmal die wichtigsten Orte der Handlung in Krasia von Augen hat.
Des weiteren enthält das Buch einige Zeichnungen, wie ich finde dem Leser noch tiefer in die Welt des Buches eintauchen lassen.


Meinung :

Wir beginnen diesen „Zusatzband“ mit einigen Seiten in denen sich der Autor über das Schreiben der Reihe äussert.
Was ich persönlich besonders spannend finde, deshalb halte ich auch gern nach Büchern mit dem Zusatz „Bonusmaterial“ ausschau und bin da auch gern bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen :)

Das Buch enthält zwei Kapitel die nicht in den Büchern vorkommen, einmal „Der große Basar“.
Hier „erleben“ wir wie Arlen als Kurier nach Krasia kommt, und woher eigentlich den Khaffiti Abban kennt. Wobei wir Abban, hier auch noch einmal etwas besser kennenlernen, für den Verlauf des Buches war es nicht essenziell dies mit aufzunehmen. In Nachhinein, nach beenden des Ersten und Zweiten Bandes finde ich dieses Kapitel sehr interessant, da weitere Hintergründe auftraten, die bis dahin etwas unklar waren.
Dann kommen wir noch zu „Brayans Gold“ eine weiter Etappe von Arlen´s Reise als Kuriwr. Ein recht „großes“ Kapitel mit immerhin 92 Seiten, die für mich den Charakter Arlen umso menschlicher und realer erscheinen lässt. Es ist ein Kapitel in de er sich auf sich allein gestellt beweisen muss und an Stärke, geistiger sowie körperlicher gewinnt und reift..

Das weiteren können wir den „Prolog“ und „Brianne“ sowie den Grund für das streichen der Szenen in dem Buch lesen.

Zu guter Letzt haben wir das „Grimoire der Siegel“, was mir super gefallen hat um sich die Siegel auch einmal richtig anschauen zu können. Und um einem die wichtigsten Begriffe noch einmal ins Gedächtnis zu rufen das „Krasianische Lexikon“

Alles in Allem ein sehr gelungener Zusatz zu einer Reihe die mir sehr gefällt :)

Mittwoch, 6. November 2013

Abendprogramm

Guten Abend ihr Lieben, draußen stürmt es wie sonst noch was. Ich verkrümmel mich auf die Couch mit dem 5 Teil von Shadow Falls Camp "Chosen at Nightfall " und freue mich auf ein Wiedersehen mit den Charas :)

Euch einen schönen Abend Fin

"Das Flüstern der Nacht" Peter V. Brett

Titel : „Das Flüstern der Nacht“
Autor : Peter V. Brett
ISBN : 978-3-453-52611-2
Preis : 16 €
Verlag : HEYNE


Klapptext :


„Hüte dich vor dem Flüstern
der Nacht . . . „


Mit das Flüstern der Nacht setzt Peter V. Brett sein großes Epos „Das Lied der Dunkelheit“ fort und entführt seine Leserinnen und Leser in eine Welt voller Magie und Abenteuer. Er Erzählt von zwei Männern, die beide für die Freiheit aller kämpfen – und deshalb zu Todfeinden geworden sind. Eine bewegende Geschichte über Macht, Magie und Hoffnung im Dunkel der Nacht …


Aufmachung :

Klappbroschur, die sehr schön mit dem heraus gearbeiteten Ornament und einem schlichten Cover aufwartet. Innen erwartet uns eine Karte von ganz Thesa wo wir die Wege unserer Lieblinge verfolgen können.


Meinung :

Die Geschichte wird fortgesetzt und schließt nahtlos an die Ereignisse aus dem Ersten Band an. Zu Beginn ist wichtig zu sagen, dass man ohne das Lesen des Ersten Bandes vieles nicht verstehen wird und evt. Probleme hat das Handeln der Charaktere nach zu vollziehen.

Im Großen und Ganzen kann man sagen das, dass Buch in 5 Teile gegliedert und hier jeweils noch einmal in die handelnden Charaktere unterteilt ist. Was mir persönlich sehr gut gefällt, da somit die ganze Geschichte von sehr unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wird. Und jedes Kapitel einen eigenen Einfluss auf die gesamte Story hat, da Motive der Charaktere aufgezeigt werden, die durch bestimmte Situationen herbeigeführt wurden.

Wie ich schon zum Ersten Band geschrieben habe, finde ich ganz besonders reizvoll an den Büchern, dass eine sehr deutliche Entwicklung der Charaktere zu sehen ist.
Jeder der „5 Hauptcharaktere“, wobei das natürlich bei weitem nicht alle sind, es ging noch einige mehr ohne die, die Geschichte nur halb so reizvoll wäre. Sowie viele Ereignisse gar nicht zustanden kommen würde.
Jeder von ihnen entwickelt und verfeinert seine ganz besonderen Fähigkeiten und ist bemüht sich immer weiter zu entwickeln, um dem Großen Ziel das die Menschen ohne Angst von der Nacht leben können.


Weiter geht es mit dem Dritten Band „Die Flammen der Dämmerung“

Dienstag, 5. November 2013

Facebook

Guten Abend (kann man das jetzt schon schreiben 0.o)

egal ;)
Meine Lieben, Grund des jetzigen Posts ist das ich euch noch mal kurz auf meine Facebook Seite aufmerksam machen wollte. Aus dem Grund, dass ich dort etwas mehr aktiv bin als hier, da es "schneller" geht und so ;)

Ausserdem will ich auf dem Blog schon eine gewisse Struktur haben, es sei denn ihr sagt "Nö" nimm ruhig die ganzen Sachen auch hier mit rein.

Da möchte ich mich natürlich auch mit euch austauschen was euch lieber ist so wie jetzt oder auf Facebook, ich würde beides machen. In diesem Sinne schließe ich diesen Post und heute Abend sollte dann noch etwas online kommen aber das seht ihr dann ja ;)

Hier noch einmal der Link : https://www.facebook.com/HornchenworldBuecher



Wir lesen uns bis später :)